Dart-Griff | Tipps & Tricks

Vorwort

Bevor verschiedene Grifftechniken erläutert und Tipps gegeben werden, ein wichtiger Hinweis: Es gibt keine pauschale Technik zum Halten der Darts. Keine Technik ist bei den verschiedenen Dartprofis so unterschiedlich. Jeder Spieler sollte den Dart so halten, wie es für ihn bequem und natürlich ist.

Der grundlegende Griff

Grundsätzlich hält man den Dart mit so vielen Fingern wie man möchte, wobei der Daumen ein wenig hinter dem Schwerpunkt des Darts liegt. Die meisten Griffe sind nur kleine Variationen dieses Standardgriffs. Hier empfehle ich die Youtube-Reihe vom offiziellen Kanal der PDC „My Throw“. Hier werden die Wurfstile und Griffe der Top-Player gezeigt. Der Wurf sollte jedoch nicht einfach kopiert werden, kann jedoch zur Orientierung genutzt werden.

Grundlegende Anforderungen

Das Hauptziel des Griffs sollte darin bestehen, die Spitze des Pfeils in jeder Wurfphase nach oben zu halten. Der Griff muss fest sein, darf aber auch nicht verspannt oder verkrampft sein, da es sonst Probleme beim Loslassen des Darts gibt. Wenn die Finger durch Druck weiß werden, wird der Dart zu fest angefasst.

Wird der Dart jedoch zu locker gehalten, besteht die Gefahr, dass er verrutscht und unterschiedlich losgelassen wird.

Mit wie vielen Fingern sollte ich den Dart halten?

Eine oft gestellte Frage, die jedoch nicht allgemein beantwortet werden kann. Grundlegend kann man sagen, dass mindestens 3 Finger (Daumen + 2) den Dart halten sollten. Hält man den Dart nur mit 2 Fingern hat man zu wenig Kontrolle über den Dart.

Man kann den Dart auch mit allen 5 Fingern halten. Mehr Finger geben auch mehr Kontrolle über den Dart. Sie erfordern jedoch beim Loslassen des Dart eine erhöhte Koordination zwischen den Fingern. Hier besteht die Gefahr, dass ein Finger nicht loslässt und dem Dart einen „Schlag“ in die falsche Richtung mitgibt.

Alle Finger sollten den Tip oder den Barrel berühren. Der Shaft oder Flight sollten nicht berührt werden. Der Griff hängt auch stark von der Form und Länge des Barrels ab.

Form des Barrels

Es ist offensichtlich, dass längere Barrels tendenziell mit mehr Fingern bzw. mit einem weiteren Fingergriff angefasst werden. Bei kurzen Barrels haben weniger Finger verwendet werden, daher muss der Griff entsprechend angepasst werden. Teste daher verschieden Formen, Längen und Grips. Daher gilt es jetzt die Darts in die Hand zu nehmen, sich ans Board zu stellen und zu testen.